c) Jeder Angler der Pachtgemeinschaft darf pro Angeltag nur zwei Hechte, zwei Zander und zwei Karpfen mitnehmen. Der waidgerechte Angler hat dafür zu sorgen, dass seine gefangenen Fische nicht dem Verderb ausgesetzt werden. 

8. Fangmeldung

Aus Gründen einer ordnungsgemäßen Bewirtschaftung des Wisseler Sees verpflichtet sich jeder Verein der Pachtgemeinschaft, über Art und Gewicht der gefangenen Fische eine Fangstatistik zu führen und bei der jährlich stattfindenden Abschluss Besprechung vorzulegen. Die Ausgabe und Verlängerung der Fischereierlaubnisscheine erfolgt nur gegen Abgabe der Fangmeldung.  

9. Maßnahmen bei Verstößen

Verstöße gegen die Gewässerordnung für den Wisseler See werden geahndet. Die Ahndung obliegt dem jeweiligen Mitgliedsverein der Pachtgemeinschaft.

10. Benutzung von Booten

Siehe hierzu - Bootsordnung für den Wisseler See -

Angelsportverein         Angelsportverein                    Angelsportverein

"Petri Heil" e.V.                e.V. Kleve                            "Gut Bitt" e.V.

     Goch                                                                               Wissel